Dienstag, 28. Juni 2016

Dösen

Ok. Back to Reality. Die letzten Tage habe ich verbracht mit schlafen, schlafen, schlafen, Komaglotzen, Reis fressen (weil sonst gibt es nichts mehr Essbares zu Hause und ich bin Pleite (_  _*), und ...Wände anstarren. Das geht so nicht weiter, ich muss in die Gänge kommen. Hab ich einfach Angst vor Veränderung oder was? Ich hab mich einfach so lange mit meiner Situation abgefunden dass es plötzlich unvorstellbar scheint dass ich irgendwas ändern kann, jetzt wo tatsächlich die Zeit da ist.
Das ewige Tagträumen war so schön (--‿‿--) Und nichtsnutzig.
Hä, wie jetzt, muss ich mich jetzt anstrengen??? Sport und so'n Kram?
Gott, manchmal wünschte ich ich würde in Norwegen oder so wohnen, da ist es schön kalt und so wunderbar dunkel...diese sommerliche Sonnigkeit will mir ihre Lebensbejahende Fröhlichkeit aufzwingen, das macht mich aggressiv!
Noch einen Tag die Rolladen unten lassen, sich ins Bett kuscheln, seltsame asiatische Horrorfilme gucken und in angenehmer Desozialisation verbleiben...

In ein Paar Tagen kommt meine Mutter. Bis dahin also aufraffen, Zimmer aufräumen und Sachen Packen.


Do Not Want

Samstag, 25. Juni 2016

Ferien

Ich weiß nicht echt worüber ich schreiben soll. Alles fühlt sich gerade so unbedeutend an. Finde keine richtigen Worte für nichts, freue mich auf die Ferien, aber ich habe nicht alle Prüfungen bestanden und das fühlt sich komisch an. Plötzlich ist der ganze Druck weg, aber das erleichterte Aufatmen kann nicht richtig folgen und man bleibt in einem unbefriedigten Zustand hängen. Ich kann zwar ins nächste Semester aufsteigen und kann da die Prüfungen auch wiederholen. Aber es fühlt sich trotzdem nicht gut an. Auf das Wiedersehen mir meinen Eltern freue ich mich auch nicht wirklich. Die letzten beiden Male haben einen bitteren Nachgeschmack hinterlassen.  Nur der Gedanke endlich wieder auf einem richtigen Klavier spielen zu können ist einfach zu verlockend.


Dienstag, 21. Juni 2016

Sperrmüll

"Ich will Anfang Juli Sperrmüll bestellen, die alten Schränke müssen raus und ich will dass du alle deine Sachen in Kisten packst und kräftig aussortierst. Das meiste davon wirst du ja sowieso nicht mehr tragen..."

Sie hat ja recht.
Ich will meine Sachen nicht wegschmeißen.
Wenn du dich in Kontrolle hast dann ist alles ok. Dann kannst du Kritik, unerwartete Enttäuschungen, unerwartete Forderungen, Planänderungen und Gemeinheiten wegstecken, dich anpassen, die Show im Gang halten. Du fühlst dich geradezu neutral.
Doch keine Kontrolle...ein Anker, ich fühle mich schwer, und unbeweglich, plump. Es ist als wäre ich nackt, ungeschützt. Ich habe Angst vor möglichen Planänderungen, plötzlichen Forderungen, Angst davor genötigt zu werden, Angst vor der Enttäuschung und Zurückweisung tue ich es nicht.

Mein Kopf ist leer.


I am just a happy Camper





Samstag, 18. Juni 2016

...

Tjaa...nach vielen Tagen unter 1000 kcal habe ich irgendwie nichts abgenommen. Immer morgens früh so 66,6 und wenn ich mich nochmal hingelegt hatte später 66 auf der Waage. Mein Stoffwechsel war wieder so schlecht dass ich immer öfters Sternchen gesehen habe und nur im Schneckentempo den Berg - oder eher gesagt den Hügel- hochgekommen bin. Da habe ich dann auch keine Lust mehr drauf. Also wieder eine FA (weil für ein Refeed war es mal wieder zu viel), aber es war mir irgendwie auch recht. Dafür habe ich es dann nicht auf 2 Tage verlängert sondern am nächsten Tag nur Gemüse gegessen...Weil, ich meine schließlich muss ich es ja auch wieder lernen, sich mal einen Ausrutscher zu erlauben aber dann schnell wieder weiter zu machen nach Plan und sich nicht komplett davon aus der Bahn werfen zu lassen.
Die letzten Tage auch mehr Zeit vertrödelt als gelernt. Ach ja ,dieses Aufschieben werde ich wohl frühestens erst nächstes Semester los.
Ich habe 3 gute Filme gesehen. Eine Komödie: After The Ball, ein Art Science Fiction Film: Delirium, voll süß eigentlich mit Emma Roberts (ich glaube ich mag alle Filme mit Emma Roberts) und dann noch The Conjuring 2! Ich bin ja am hoffen dass das Horror Genre wieder ein Come Back haben wird, weil ganz ehrlich das wurde die letzten Jahre sowas von in den Dreck gezogen, es wurde wirklich nur noch Schrott produziert. Naja, The Conjuring hat mir glaube ich ein bisschen besser gefallen als der zweite Teil ,aber ich wurde nicht enttäuscht.


After The Ball
After The Ball

Delirium
Delirium - Emma Roberts

The Conjuring 2
The Conjuring 2

Mittwoch, 15. Juni 2016

Prüfung 1 Done. Ich auch.

Esse seit Tagen 1000 oder weniger Kalorien aber irgendwie tut sich nichts. Ich hatte einmal 64,8 auf der Waage und hab mich sehr gefreut aber da habe ich sicher 12h oder so geschlafen. Heute war die erste Prüfung und ich hab genau 15 min geschlafen. Ich weiß dass ich wirklich verzweifelt und am Ende bin wenn ich laut anfange zu beten. Obwohl ich mir schon lange nicht mehr sicher bin ob es einen Gott gibt. Aber in diesen Momenten hofft man es dann doch. Diese Lernerei durch die Nacht halte ich nicht so gut durch. Ich habe die ganze Zeit Magenschmerzen und spucke gelbes Wasser. Weil ich so überrascht war dass die Prüfung doch keine totale Katastrophe war hatte ich die glorreiche Idee auf leeren Magen mir irgendwie selber einen Cocktail zu mixen aus Mandel/Kokosmilch und Caribbean Rum Coconut Flavour (ja, wie kam ich auf die scheiß Idee?) weil es auch einer der Tage ist wo ich einfach nicht weiß was ich essen soll weil ich wirklich auf gar nichts Appetit habe. Und jetzt lieg ich flach für den Rest des Tages, habe mich auch grad fast über den Laptop übergeben -.-

That's me today

Egal, wenigstens wieder unter 1000 kcal.
200 ml Malibu Caribbean Rum - 400 kcal (?)
800ml Mandel/Kokosmilch - 200 kcal

Sonntag, 12. Juni 2016

Ich habe einen Traum

Ich habe einen Traum. Dass ich eines Tages in diesem Blog nicht mehr über Abnehmen, Kleidergrößen und Kalorienzählen schreiben werde, sondern einfach über mein Leben. Keine Gewichtsangaben mehr und keine Kalorienangaben,bloss was ich heute erlebt habe oder was mir durch den Kopf geht. Dass ich ganz gewöhnlichen Mädchenkram wie Outfits, Frisuren, Fotos und Zeichnungen posten werde. Weil ich dann das Gewicht haben werde worin ich mich wohl fühle, weil dann dieses Kapitel beendet ist und ich nicht mehr dahin zurückkehre.


I have a dream

Aber weil dieser Tag noch nicht gekommen ist:
Gewicht: 65,1
Kalorien: unter 1000

...Lernen: 7h (>﹏<)

Samstag, 11. Juni 2016

Republic of Heaven Übersetzung


Ich bin noch immer geflasht/fasziniert von Fall Of Efrafa.
Ich dachte ich übersetze mal einen Teil einer ihrer Songs. Damit mein Englisch nicht zu sehr einrostet.

Republic of Heaven

Wir schwinden in Erinnerung,                                        We wane in remembrance,
erschöpft von unserem Hohn,                                          Drained by our scorn,
Die Heere des Patriarchen geschwächt,                          The flocks of the patriarch throttled,
verlor'n.                                                                               forlorn.
Ergriffen von Offenbarung,                                              We gasp with epiphany,
die Wahrnehmung enttarnt,                                            perception unmasked
Reihen schwarzer Musselin übersähen                           Ranks of black muslin litter our path.
unseren Pfad.

Der Lichthimmel leert sich,                                              Empyrean empties,
auf unsere elende Malaise,                                                on our woeful malaise,
umschliesst und verschlingt unseren                              engulfs and entwines our impious parade,
ehrfurchtslosen Aufmarsch.
Das ist die Glut,                                                                  These are the embers,
das verdorbene Ideal,                                                         the fetid ideal,
das Ende unserer Reinheit.                                               the end of our chasity,
Erlaube uns zu Fühlen.                                                      allow us to feel.
Die Sinne bleiben empfindsam,                                        Nerves remain tender,
berühren lässt uns weinen,                                               to touch makes us cry,
Wir sehen durch diese Fenster                                         We see through these windows  
als wären sie Augen.                                                           now become eyes.



video



Fühle mich immer noch sehr down aber man muss die Zähne zusammenbeißen. Ich habe da so eine Regel, dass die Angelegenheiten sich schon irgendwie selbst lösen. Nicht immer. Aber manchmal wenn man es am wenigsten erwartet. 

Mittwoch, 8. Juni 2016

Punkt

Gestern war ich irgendwie an einem Punkt wo ich nicht mehr weiter konnte. Ich sah in den Spiegel und es war als ob ich seit langem mich tatsächlich sehen würde, was aus mir geworden war, was für ein Leben ich führe. Ich sah einfach nichts von dem, was ich eigentlich dachte wer ich war.
Dazu kam dann einfach dieses überwältigende Gefühl dass ich die Prüfungen gar nicht schaffen kann, so also eine Niete auf allen Ebenen bin.
Also habe ich einfach ein halbes Fläschchen Schlafmittel getrunken und mich hingelegt. Ich hoffte dass es mich wenigstens 2 Tage schlafen lassen würde, aber leider wachte ich dann schon um 16 Uhr heute auf und die Müdigkeit war 2h später auch verschwunden. Ich habe mich natürlich vorher über die LD informiert, zu sterben hatte ich ja schließlich nicht vor xD.
Ich weiß nicht wie es weiter gehen soll. Aber es wird weitergehen und ich muss mich den Prüfungen und auch allen anderen Herausforderungen stellen. Das Gewicht ist heute auch wieder bei 66,6 ,und was soll's, es ist ja nur eine Zahl. Bloss macht mich dieses ganze zu-dick-sein langsam richtig krank.
Höre mir jetzt z.B. Bands wie Book Of Black Earth und Fall Of Efrafa an, und das erste mal macht so eine Musik Sinn. Die Intros sind wirklich wunderschön, und ganz so abgeneigt bin ich den Vocals auch nicht mehr.


video

Fall Of Efrafa - Fall of Efrafa


video

Fall Of Efrafa - Tharn

video

Book of Black Earth - I See Demons

Dienstag, 7. Juni 2016

Knockout

Heute traf mich der Schlag mit 69 Kilo auf der Waage. Ja, wahrscheinlich kann es so viel sein weil ich 4-5 l gestern getrunken habe. Aber 69 Kilo sind nicht alles Wasser. Ich habe die Prüfung geschwänzt. Ein Gespräch mit meiner Mutter hat mir dann irgendwie auch wieder klar gemacht was ich für ein wertloses Stück Scheisse bin. Und das war vor der Frage wie eigentlich meine Prüfung heute lief.
Dann versucht irgendeinen Freund zu erreichen mit dem ich reden kann, weil reden immer gut tut um aus meiner engstirnigen Denkweise rauszukommen. Aber nach 5 Minuten wurde mein unbeholfenes ich weiß gerade einfach nicht mehr weiter mit -oh, du, da kommt Gordy gerade, ich muss aufhören! abgewürgt. Tja, dann bleibt eben nur der Blog zum ausheulen. Und ich halte mich nicht zurück.
Ich bin 69. Ich bin Größe XL. Ich bin Doppelkinn. Ach ja, und ich glaube ich hatte tatsächlich noch nie so viele Pickel im Gesicht.
Ich glaube so down habe ich mich seit dem Abi nicht mehr gefühlt. Auf die ganzen letzten 4 Jahre zu schauen und eigentlich einzusehen dass ich mich niemals richtig anstrenge, und alles gebe um mein Leben in den Griff zu bekommen. In allen Punkten einfach nur gefailt. Ich bin literally ein Reinfall, Looser, ein Fehler. Meine Worte, meine Pläne, meine Ideale haben absolut jegliche Wertigkeit verloren. Weil schließlich nehme ich mir jeden Tag vor, so, heute aber wirklich! , und am Ende der Woche liege ich weiter zurück als zuvor. 
Schon 2 Tage kein Carbamazepin. Ok, ich nehme jetzt ein Carbamazepin.


I need a high-five

Montag, 6. Juni 2016

Weiter geht's

Ich hab meine Strategie geändert. Ich wiege mich jetzt jeden Tag. Es ist bescheuert zu sagen ich habe bloss eine FA bekommen weil ich mich gewogen habe. Jetzt bin ich auf 66,6, also noch 1 Kilo muss ich verlieren um auf den Stand vor der FA zu kommen.  Hatte mal wieder die glorreiche Idee zu fasten. Aber morgen ist meine erste Prüfung und ich habe mega Angst dass ich es nicht schaffe. Essen hilft da schon zur Beruhigung (^_ ^ ;) Wie Immer.
Aber den 1 Kilo bekomme ich schon noch schnell weg.


Freitag, 3. Juni 2016

Wiegen, Wiegen

Eine super schöne Körperwaage von beurer
Was ist eigentlich passiert? Ach ja, genau. Ich hatte mich gewogen. Auf der billig Waage 64,8 und auf der alten Waage 70,1. Das ging ja mal gar nicht, also bin ich los und hab noch eine Waage gekauft. Aber diesmal eine Marken-Waage damit ich der auch vertraue. Und dann stand da 65,4. War ja in Ordnung.

 Nee, war's nicht.

2 Tage danach hab ich dann noch 1800 kcal gehabt. Aber die ganze Zeit dieses Gefühl das sich ein Kontrollverlust anbahnt ,dass er sich anbahnen muss. Es ist wie wenn man sich auflehnt gegen einen Mechanismus mit vielen Zahnrädern, eins verbunden mit dem anderen, und je länger man sich irgendwo gegen stemmt desto stärker wird der Druck.
 Ich hab dann einfach immer das Gefühl ich muss jetzt eine FA haben, um diese Episode zu beenden. Den wahren Kern ,den Antrieb ,zu erforschen und tief in mich reinzublicken ,dazu hab ich gerade einfach nicht die Ruhe.Wenn nicht Prüfungszeit wäre dann hätte ich zumindest versucht länger dagegen anzukämpfen. Aber so wurden es am ersten Tag 2500 kcal und an Tag 2 sicher 5000/6000? Ich habe nicht mehr abgewogen und in schätzen bin ich super schlecht.

Und jetzt habe ich so starke Bauchkrämpfe, dass ich nicht mal richtig lernen kann. Es ist so krass wie wenig Disziplin ich habe. Wie viel ich wohl davon zugenommen habe? Und wie lange ich wohl brauchen werde um nur diese 2 Tage auszugleichen?

Zumindest mit der Waage von beurer bin ich total glücklich. Für unter 30 Euro macht sie einen sehr soliden und qualitativ guten Eindruck. Aber wann werde ich sie wohl wieder gebrauchen?

Denn ich sollte mich wirklich, wirklich nicht mehr wiegen.