Freitag, 3. Juni 2016

Wiegen, Wiegen

Eine super schöne Körperwaage von beurer
Was ist eigentlich passiert? Ach ja, genau. Ich hatte mich gewogen. Auf der billig Waage 64,8 und auf der alten Waage 70,1. Das ging ja mal gar nicht, also bin ich los und hab noch eine Waage gekauft. Aber diesmal eine Marken-Waage damit ich der auch vertraue. Und dann stand da 65,4. War ja in Ordnung.

 Nee, war's nicht.

2 Tage danach hab ich dann noch 1800 kcal gehabt. Aber die ganze Zeit dieses Gefühl das sich ein Kontrollverlust anbahnt ,dass er sich anbahnen muss. Es ist wie wenn man sich auflehnt gegen einen Mechanismus mit vielen Zahnrädern, eins verbunden mit dem anderen, und je länger man sich irgendwo gegen stemmt desto stärker wird der Druck.
 Ich hab dann einfach immer das Gefühl ich muss jetzt eine FA haben, um diese Episode zu beenden. Den wahren Kern ,den Antrieb ,zu erforschen und tief in mich reinzublicken ,dazu hab ich gerade einfach nicht die Ruhe.Wenn nicht Prüfungszeit wäre dann hätte ich zumindest versucht länger dagegen anzukämpfen. Aber so wurden es am ersten Tag 2500 kcal und an Tag 2 sicher 5000/6000? Ich habe nicht mehr abgewogen und in schätzen bin ich super schlecht.

Und jetzt habe ich so starke Bauchkrämpfe, dass ich nicht mal richtig lernen kann. Es ist so krass wie wenig Disziplin ich habe. Wie viel ich wohl davon zugenommen habe? Und wie lange ich wohl brauchen werde um nur diese 2 Tage auszugleichen?

Zumindest mit der Waage von beurer bin ich total glücklich. Für unter 30 Euro macht sie einen sehr soliden und qualitativ guten Eindruck. Aber wann werde ich sie wohl wieder gebrauchen?

Denn ich sollte mich wirklich, wirklich nicht mehr wiegen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen