Montag, 26. September 2016

...der Karussellmann war da

Überraschender Weise bekam ich Freitag nachmittag eine Zusage aus der Uni München. Zuerst Glücksgefühle, dann Zweifel, dann unzufriedenheit. Aber das ist doch was ich immer wollte? W. findet auch ich sollte gehen. "Nein, nein ich will dich garantiert nicht loswerden, aber ich an deiner Stelle würde gehen." Dann ist es also beschlossen. In den nächsten 2 Wochen werde ich nach München ziehen. 



Samstag war toll irgendwie. Ich mit J. und L. und ihrem kleinen Hund nach einem Uni Seminar erst mal auf der Suche nach einem Nagelstudio. Das erste existierte wohl nicht mehr, die beiden nächsten hatten keinen Termin frei. Und es war uns echt wichtig dass wir uns jetzt die Nägel machen lassen müssten weil wir schon in Propädeutik ermahnt wurden unsere Nägel zu kürzen. Spontan zu mir ins nahegelegene Shopping Centrum gefahren, vielleicht hat da jemand Samstag Mittag noch auf? Ja, Glück gehabt. Zwar nur Zeit für J. aber dann für uns eben ein anderes Mal. 
Während J. im Nagelstudio sitzt kommt noch M. dazu und zusammen gehen wir einen Happen essen. Hatte ich eigentlich nicht vor, aber ich will wegen sowas nicht schief angeschaut werden, nicht heute. Also esse ich Frozen Yoghurt Eis, zu viel...
Wir gehen noch Wein und Snacks kaufen und machen uns einen schönen Abend bei mir. Irgendwie passen wir doch gut zusammen. Die ganze Zeit denke ich, das werden wohl die letzten Momente mit euch sein -ich weiß deswegen ist es noch besonderer - aber es macht mich auch ein bisschen traurig. Wir rauchen die letzten paar Joints die ich noch hab. Wieso bin ich immer die erste die High wird? Liegt es am Prozac, daran dass ich ziemlich viel Gin und Wein getrunken habe oder rauche ich zu schnell? Mir wird ganz leicht, ich muss mich stark auf meine Bewegung konzentrieren und alles dreht sich, der Karussellmann war da. "Ach, du bist so gechillt ", sagt M. 

Ich will meine Messsachen holen und mich messen ,suche bald 15 min aber finde sie einfach nicht, mein Gehirn geht nicht mehr so ganz. L. findet sie dann gott sei dank. Pizza bestellen. Irgendwie krieg ich den Anruf noch hin. Lucky winselt die ganze Zeit, also denke ich ich muss nochmal schnell raus bevor die Pizza kommt. Gehe nach unten um die Leine zu suchen. Da kommt W. grad aus seinem Zimmer. 
"Geht's dir gut?"-" Ja, abgesehen dass mir total schwindelig ist..." dann muss ich mich auf den Boden setzten. Es geht nicht mehr, alles dreht sich, und mir ist richtig übel. Die anderen sind total lieb, holen mir ein Glas Wasser und fragen ob sie was machen können. Ich will einfach nur auf diesen wunderbaren kalten Fliesen liegen bleiben. Also gehen die Mädels mit Lucky raus und schauen nach der Pizza. W. macht die Tür auf, ich liege jetzt auf der Seite und sauge gierig die frische Luft ein. "Wenn jetzt jemand reingucken würde, würde das wohl sehr seltsam aussehen.. "

Die Mädels sind wieder da und wollen mich ins Bett tragen aber bei der hälfte der Treppe sacke ich nach hinten und sie lassen es sein. Ärgere mich nebenbei dass ich noch so schwer bin. Mal ehrlich W., du hättest ja wohl auch mal anpacken können? Dann im Klo weil ich kotzen will und dann lieg ich wieder im Flur. Gott, ich schäme mich irgendwie aber ich schaffe es nicht mal in die Küche zu krabbeln. Die anderen sitzen da und essen Pizza und plaudern. 
Irgendwann starten wir einen neuen Versuch mich ins Bett zu kriegen und diesmal klappt es. Gerade mal elf Uhr und ich bin so was von im Eimer. Aber die anderen finden es ok glaub ich. Noch schnell Küsschen und umarmen, dann sind sie weg. W. kommt kurz rein um zu fragen ob alles mit meinem Blutzucker ok ist. Das ist doch nett. 
Dann falle ich in einen tiefen Schlaf...


Mitten in der Nacht wache ich mit einem unglaublichen Hunger auf. Ich denke ich bin wieder klar im Kopf, bin ich aber offensichtlich nicht weil ich nach längerer Nahrungssuche nur auf eine 300g Schokoladentafel stoße und anfange Reihe für Reihe zu verputzen. Hallo, hättet ihr mir nicht wenigstens ein Stück Pizza übrig lassen können? Man, ich hatte auch wirklich total vergessen was man für einen Appetit hat nach THC. Die Nacht geht zu Ende, die gesamte Schokolade auch. Mir ist kotzschlecht, ist ja auch kein Wunder.
Doch als ich mich am nächsten Tag auf die Waage stelle wiege ich plötzlich 1,5 Kg weniger. Zauberei ist das. Und heute wieg ich auch nicht mehr. 

Wow, alles ist aufregend. Ob ich in München auch so coole Leute finden werde? Ich hoffe es...




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen