Dienstag, 11. Oktober 2016

Ich und meine dummen Gefühle

Jetzt bin ich erst mal in einem 12 Bett Schlafsaal in München gestrandet. Zumindest habe ich schonmal 2 Besichtigungstermine und bin stark motiviert, ich lerne gerade ein Einzelzimmer wirklich zu schätzen...Naja, hier im Zimmer sind einige ältere Muslime, die dann auch mehrmals am Tag auf ihrem Teppich beten. Also ich will nicht diskriminierend sein aber das ist schon weird!

Der letzte Tag in Ungarn war wirklich toll. Der liebe W. hat sich am Abend vorm Umzug aus dem Staub gemacht, und das war mir auch sehr recht. 3 Jungs vom Paintball sind gekommen und Julian ,mein anderer Mitbewohner, hat auch geholfen das ganze Zeug 5 Stockwerke nach unten zu tragen und es im Auto zu verstauen. Wir hatten sogar Spass dabei, besonders als wir beim Fahrradträger mit Gepäckschnur improvisieren mussten, weil wir keinen Schlüssel fürs Schloss hatten. Danach haben wir Essen für alle bestellt und die Mädels sind auch vorbeigekommen...

Und ich vermisse einfach nur Lucas. Ich mag ihn echt gerne, auf freundschaftlicher Ebene. Ich hab so gern mit ihm geredet, und Zeit mit ihm verbracht, auch wenn wir zum Beispiel nur still nebeneinander saßen, bekifft und zufrieden. Ich vermisse einfach nur seinen Humor und hasse mich gleichzeitig weil ich weiss ich bin ihm ziemlich gleichgültig und komme wohl zu aufdringlich rüber und nerve ihn in Wirklichkeit. Ich meine ich vermisse die ganze Truppe, jeder von ihnen ist auf seine/ihre Art toll, aber bei Lucas tut es mir echt richtig leid!

Ich bin ein Idiot. Ich beziehe dann wieder alles irgendwie auf mein Gewicht. Aber wisst ihr was? Egal ob es daran liegt oder nicht, es ist besser als gar keinen Grund zu haben.
Ich weiss nicht mehr echt was mein Problem ist. Ich meine unterm Strich nehme ich grad gar nicht ab...bin unzufrieden, und rede dauernd vom Verändern.

I am so far behind. With everything.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen