Freitag, 16. Juni 2017

11. Juni 2017 ,So, 20:36

Wie konntest du nur so meine Naivität ausnutzen. Ich habe kein Problem und auch keine Angst Leuten zu zeigen wer ich bin, ich habe lange genug eine Maske getragen, ich habe kein Problem mir eine Blösse vor Leuten zu geben und habe das auch jetzt nicht vor dir. Ich war immer ehrlich zu dir. Ich verstehe alles, dass es Spass macht mit Leuten zu spielen weil mir das auch eine Zeit lang grosses Vergnügen bereitet hat. Aber mir von Anfang an so 'ne scheiss Illusion vorzuspielen, bis zum Schluss, mich einfach komplett zu ignorieren ohne eine einzige Erklärung, das war verdammt erniedrigend und respektlos, und gemein von dir, besonders weil ich immer ehrlich war, und ich dir gesagt habe dass ich an das Gute im Menschen immer glauben will und ich Lügen hasse. So geht man nicht um mit einem Menschen, nicht mit einem Tier. Weisst du ich war lang genug isoliert. War jahrelang der freak, und ich war verdammt unglücklich. Aber dann war es mal ganz kurz aufregend, und auch wenn es mir egal war damals ob wir tatsächlich mal zusammen gehen oder einfach nur Freunde bleiben, ich hab nicht gewusst dass jemand den ich so gern haben könnte wie dich, dass der mich so grundtief täuschen könnte. Ich bin ein Spätzünder. Ich bin nicht besonders hübsch, und noch sehr unsicher. Aber ich behandle Menschen nicht wie Dreck, und stelle mich nicht (mehr) an erste Stelle, und ich verbiete mir über sie zu richten. Weil, i learned it the hard way. Mit ernstgemeinten Gefühlen spielt man nicht. Und wenn doch, dann stehst du an niedrigster Stelle für mich. Sich an den Schwachen vergreifen, als Ablenkung, als erheiternder Spielball, bei dem man von Anfang an weiss , wenn er langweilig geworden ist, das billige Teil ,kann man es einfach entsorgen und sich das nächste besorgen. Ich bin nicht aus Plastik. Und nicht aus Gold. Ich bin was ich bin. Und das sollte genug sein. Manchmal denke ich, ich hab einfach die richtige Stelle verpasst um vom fahrenden Zug zu springen. Es ist zu spät. Vielleicht wäre es doch besser gewesen wenn es damals geklappt hätte. 

Und wieso gleich zweimal hintereinander? 
Wahrscheinlich hätte ich sonst nicht so daraus gelernt. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen